Gross Babylon

Foto: ENVIC

AN SCHNEEGRUBEN

Gross Babylon oder Gross Babilon, tschechisch Velký Babylon, ist eine verschwundene Siedlung, die geographisch in den Bezirk Klatovy gehört. Die Geschichte der Siedlung beginnt in der Zeit, wo an den Abhängen des Křemelná-Berges Gold gefördert wurde. Nach der Förderung sind hier die sog. Schneegruben geblieben. Später entstand hier eine Glashüte (Paterl-Hütte), danach Královácký dvůr (Künischer Freibauernhof) und eine Siedlung mit fünf Häusern, seit dem 17. Jahrhundert im Besitz der Familie Haas. Die Anzahl der Siedlungsbewohner ist gesunken, im 19. Jahrhundert lebten hier zirka 40 Personen, am Anfang des 20. Jahrhunderts schon nur über etwa 20 Personen. Der Hof hat die Vertreibung der Bewohner nach dem Krieg ebenso wie die Soldaten vom Militärsprengel Dobrá Voda überlebt. Im Jahre 1985 war er noch bewohnt, allerdings wurde er im Jahre 1989 sinnlos abgebrochen und der Grundstück wurde zum Verkauf angeboten.